Loading...
Welcome to Anarcho-Punk.net community ! Please register or login to participate in the forums.   Ⓐ//Ⓔ

Salute to everybody!

Discussion in 'New members introductions' started by RudiRotten, Jun 28, 2013.

  1. RudiRotten

    RudiRottenMember Forum Member


    14

    0

    0

    Jun 22, 2013
     
    As I'm new here for some days and not really done much in here... I will beginn with an introduction of myself.

    I'm 32 years old guy from Northrhine-Westfalia (Germany). I'm in touch with Punk since I was 12 (or was it 13? I don't really remember). And I saw myself as a libertarian with left ideas. In this year some events has brought me to think about my political ideas and I got in touch with some anarchistic groups/persons. And now I look forward into some new experiences, new relationships and so on.

    Probably it's interesting for other users in here: I'm a moderator on Punkrockers-Radio.de and when I'm on air I play mostly Crust, Metalpunk and Hardcore(punk). Moreover I play bass-guitar, but at this moment only for myself. I'm in touch with a band, but I don't know yet if it works. The future will see.

    Hmm. What's more to tell. Ah some of my favorite bands: Kill Your Idols, Minor Threat, Cress, Burnt Cross, Toxic Holocaust, Inepsy, Children of Technology, Seein Red, Italian Stallion, Non Servium, Kaos Urbano, Menstrual Tramps, Pantychrist, Wolfbrigade (or formaly Wolfpack), SSS, DRI, JFA, Hellshock, Malignant Tumour, Ratos de Porao, Agrotoxico, Surf Nazis must Die, ...

    In this way... On the barricades!
     

  2. Rebellious twit

    Rebellious twitExperienced Member Experienced member


    512

    0

    0

    Jul 21, 2012
     
    hi there fellow comrade :ecouteurs: .
     
  3. RudiRotten

    RudiRottenMember Forum Member


    14

    0

    0

    Jun 22, 2013
     
    Hey there back! Nice to see your welcome! :ecouteurs:
     
  4. punkmar77

    punkmar77Experienced Member Staff Member Uploader Admin Team Experienced member


    5,717

    171

    715

    Nov 13, 2009
     United States
    Welcome to APN Rudi :beer:
     
  5. Annie

    AnnieExperienced Member Experienced member


    74

    0

    0

    Jun 22, 2013
     
    grias di, radiopunk, bist ned der einzig theutrone hier im revier, ich muss zugeben ich hab prr schon lang nicht mehr gehört - aber ich habs immer genossen wenn ichs gehört hab, besonders die weihnachts- und silvesterspecials...
    die warn immer gut die kidpunks auf neue ideen zu bringen, möglicherweise hörn ein paar von denen immer noch prr - soviel zu euerm erfolg.

    würd mich interessieren was den wechsel ausgelöst hat und wie du "libertärer" definierst, im unterschied zum anarchisten - es gibt eine deutsche sektion hier, vielleicht postest du mal was oder ich tu's bei gelegenheit, könnt auch gut sein den laden mal ein bissl auf vorderfrauman zu bringen.

    hoff dir gefällts hier, hoff weiter du beteiligst dich gelegentlich, hoff du hast eine gute zeit!
     
  6. Spike one of many

    Spike one of manyExperienced Member Uploader Experienced member Forum Member


    1,071

    4

    37

    Aug 14, 2012
     South Africa
    Aus'm Ruhrpott kommste? Wat 'n Zufall. Hab auch mal da gelebt. Leider gab's Punkrockers-Radio.de damals noch nicht, hört sich aber jut an! Willkommen, Rudi, hoffe auch dir gefällt's - Und dann... auf die Barrikaden! :beer:
     
  7. RudiRotten

    RudiRottenMember Forum Member


    14

    0

    0

    Jun 22, 2013
     
    Hehe. Beim PRR hat sich allerdings viel getan in den letzten Jahren. Zwischendurch war es wohl fast verschwunden und mittlerweile blüht es wieder etwas. Mit Sicherheit dank der Tatsache, dass Plastic-Bomb-Radio mittlerweile dort sendet und RilRec seit heute auch mit von der Partie sind. Und sowieso ist der Altersdurchschnitt gestiegen. Ich glaube kein Moderator ist mehr unter 25 und einige schon annähernd 40. Soviel dazu. :lmao:

    Was das Libertäre angeht: Ich hab mich halt früher darum gedrückt es Anarchismus zu nennen. Warum weiss ich nicht. Mittlerweile denke ich mir, dass es eben diesen Begriff dafür gibt und es keinen Grund gibt, ihn nicht zu verwenden. Zumal es wohl mittlerweile zunehmend BWLer gibt, die den Begriff "libertär" für sich entdecken. Quasi also die Anarcho-Kapitalisten. Und von denen will ich mich nun wirklich und unter allen Umständen distanzieren.

    Was Kontakte angeht sieht es hier in der Gegend recht gut aus. Es gibt im Umland einige FAU IAA Syndikate, die Anarchistische Föderation Rhein-Ruhr ( http://afrheinruhr.blogsport.de/ ) und sowieso diverse anarchistische Gruppierungen. Bislang sind meine Begegnungen da zwar noch etwas dünn, da die Termine der Treffen für mich manchmal schwierig sind, aber naja. Kommt noch.

    Ansonsten sowieso auf die Barrikaden und hoch die Tassen! :beer:
     
  8. Annie

    AnnieExperienced Member Experienced member


    74

    0

    0

    Jun 22, 2013
     
    schönen dank für die antwort übers libertäre, bei einem haufen leute um mich herum is es genau andersrum, viele sind angefressen vom "anarchist", weils einerseits inflationär gebraucht wird und jeder vorstadtrebell...
    andererseits verstehens ein haufen "normaler" leut besser, weils nicht gleich nach chaos schmeckt.
    aber Du hast recht mit den "libertarians", dies unkraut blüht vor allem drüben überm grossen wasser im westen, aber die bwl-brut globalisiert halt auch - schon allein der gedanke: BWL-rebellen... grreeeechhh!
    ich wunder mich halt immer mal über so kleine wichtigkeiten die die leut so von sich geben.

    so habt Ihr ein nachwuchsproblem bei prr? ich hab mal rein aus neugier rumgefragt in der nachbarschaft, da sind tatsächlich drei oder vier unter 19 die Euch immer noch hören! habs mir - nebenbei bemerkt - auch vorgenommen mal wieder das gehör reinzuhängen, bin gespannt...

    noch eine frage: weisst Du irgendwas über arbeitende kollektive, eventuell eher industriell/handwerklich als gärtnerisch? wäre interessant, bei uns hier im süden haben wir wohl das flüggewerden hinter uns, die läden wachsen langsam aber stetig, ideenaustausch in neue inspiration schaden nie.
    have fun!
     
  9. LunaDoesn'tCare

    LunaDoesn'tCareActive Member Forum Member


    26

    0

    0

    Jul 1, 2013
     
    Welcome comrade. :ecouteurs:
    Damn, wish I could speak/type german when I'm like 1/3 of it. :ecouteurs: lol
     
  10. RudiRotten

    RudiRottenMember Forum Member


    14

    0

    0

    Jun 22, 2013
     
    Nachwuchsproblem würde ich nicht sagen. Ich finde es nicht schlimm, wenn die Leute älter sind, die am Mikro hängen. Teilweise ist das sogar eher praktisch, da dann in der Regel das Repertoire größer ist. Wobei sicherlich auch niemand beim PRR was gegen jüngere Moderator*innen hätte, solange das Miteinander passt (also quasi die hier auch geltenden Regeln: Kein rechtes Zeug, kein Sexismus und nichts, was damit zusammenhängt).

    Über existierende Kollektive in Deutschland weiß ich leider recht wenig. Wirklich viele gibt es wohl auch nicht. Mir fällt da als etwas bekannter nur die Sozialinitiative Flensburger Förde e.V. ein. Die sind aber mehr im Bereich Textilien, Literatur, usw zu Gange (bei Interesse: http://www.black-mosquito.org/ ). Ansonsten gibts halt im Zeitungsbereich noch die Direkte Aktion (Anarcho-syndikalistische Zeitung: http://www.direkteaktion.org/ ) und die Gai Dao (Zeitung der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen: http://fda-ifa.org/category/gai-dao/ )... Hm. Und sonst fällt mir gerade so auf Anhieb nicht mehr viel ein.

    @LunaDoes'tCare:
    Thank you :ecouteurs:
    I will try to translate the important stuff in all those stupid german words. ;)

    We talked about "my" radio. Some people heard it a long time ago. Some people think that it sounds interesting. Those who heard it some time ago thought that this was punk music from young people for young people... But most of us at this radio-stream aren't young anymore (in ages... My heart will be allways young :lmao: ).

    Moreover we wrote about anarchism/libertarism in germany and why I don't call me libertarian anymore. In my opion libertarism is a label to hide radical anarchistic thoughts. It sounds more peaceful for the so-called society. And I see more and more people who believe in capitalism and call themselves libertarians, because they hate the state. They don't want to pay taxes. They call it also Anarcho-capitalism... I hate em! And that's a reason why I won't call me libertarian anymore, too.

    Hm... The rest is more like "Hey. You're german? Me too" and other forms of welcoming in german.